The Mamas & The Papas - California Dreamin'

Michelle Phillips von den Mamas & Papas schilderte in einem Interview des National Public Radio die Entstehungsgeschichte des Songs

Der Protestsänger Barry McGuire hatte im Mai 1965 einen Plattenvertrag beim gerade gegründeten Plattenlabel Dunhill Records erhalten. Nachdem sein Protestsong Eve of Destruction im September 1965 den ersten Rang der Pop-Charts erklommen hatte, begannen im Oktober 1965 die Arbeiten zu seinem Album This Precious Time. Hierzu lud er die ihm bekannten Mamas & Papas als Hintergrundchor ein.

Phillips bot für die McGuire-LP den von ihm in New York verfassten Titel California Dreamin’ an. Der Produzent und Labelinhaber Lou Adler war von den stimmlichen Fähigkeiten der Truppe sofort überzeugt: „Das ist wohl das Gefühl, was George Martin gehabt haben muss, als er erstmals die Beatles hörte.“ Deshalb erhielten sie am 1. Oktober 1965 einen Plattenvertrag von Dunhill Records. Ihr Vokalstil war geprägt durch Close-Harmony-Stimmen und Kontrapunkt-Gesang, den sie als Hintergrundchor für Barry McGuires Interpretation von California Dreamin’ einsetzten. Die Aufnahmen mit dem Toningenieur Dayton „Bones“ Howe entstanden im Oktober 1965 in Studio 3 der Western Recorders-Tonstudios von Los Angeles.  Dabei stammten die Instrumentalparts von P. F. Sloan (Gitarre), Larry Knechtel (Keyboards), Joe Osborn (Bass), Peter Pilafian (elektrische Violine) und Hal Blaine (Schlagzeug). Osborn und Blaine gehörten zu einer Gruppe von Studiomusikern, die in der Fachwelt als The Wrecking Crew bekannt war. Das Mundharmonika-Solo übernahm Barry McGuire.
 John Phillips fragte nach der Aufnahmesession, ob die Mamas & Papas den Song auch veröffentlichen dürften, worauf Barry McGuire erwiderte: „Natürlich, Du hast den Song ja geschrieben. Mit den Mamas & Papas wurde jedoch California Dreamin’ nicht vollständig neu produziert, sondern man verwendete die im Oktober 1965 mit Barry McGuire entstandene und von Lou Adler produzierte Masteraufnahme, Toningenieur war Dayton „Bones“ Howe. Hieran wurden am Aufnahmetag im November 1965 lediglich zwei Veränderungen vorgenommen. Barry McGuires Gesangsspur wurde durch Denny Dohertys Leadgesang (eine Oktave höher) ersetzt, anstatt des Mundharmonika-Solos wurde ein jazzig improvisiertes Altquerflötensolo vom eigens eingeflogenen Altsaxophonisten und Flötisten Clifford „Bud“ Shank eingefügt, das mit seiner Dauer von 33 Sekunden zu einem der bekanntesten Flötensolos der Rockmusik avancierte.  Wenn man nur den linken Stereokanal hört, ist McGuires – durch andere Mikrofone atmosphärisch mit aufgenommener – Gesang noch wahrnehmbar.


Der Text ist unter der Lizenz „Creative Commons Attribution/Share Alike“ verfügbar. Informationsquelle: Wikipedia und andere Quellen

Bild von Free-Photos auf Pixabay

SPIEGEL ONLINE - Kultur / spiegel.de

MusikWoche News / mediabiz GmbH

guentinator.de

gedankennetz.de

sf-serien.de

sitcomserien.de / + Comedyserien Sitcomserien Humorvolle Fernsehserien

dramedy-serien.de

infoserien.de ● Infos über Serien

filmcomedy.de

sf-actionfilm.de